Fotografieren in Potsdam

Portäts mit Babybauch in der Friedenskirche

Babybauch-Shooting in der Friedenskirche in Potsdam

Ich wollte mich schon lange Zeit mehr auf die Portraitfotografie konzentrieren – gerade auch vor einer Potsdamer Kulisse. Was mir fehlte waren Selbstvertrauen und bereitwillige Fotomodelle (wer möchte, kann sich gerne bei mir melden!). Langsam erzielte ich aber immer wieder ganz kleine Erfolge mit sehr spontanen Portraits, die ich im Rahmen meiner Arbeits gemacht habe. Es wurde Zeit, für eine echte Herausforderung!

Paar fotografieren in der Friedenskirche

Für mein erstes Portrait-Shooting in Potsdam habe ich die Friedenskirche als Kulisse ausgesucht. Dieser Ort hat so viel Spiel von Licht und Schatten zu bieten, ist zur richtigen Tageszeit nicht zu voll und irgendwie erinnert er an Italien.

Der lange Gang in der Friedenskirche bot sich für Paar-Fotos von Sophie und Roman an. Die beiden erwarteten ihr zweites Kind und so wollte ich gerne “Paar-Momente” und Sophies Babybauch festhalten.

Im langen Gang der Friedenskirche konnten wir schöne Silhouetten einfangen. Das Licht- und Schattenspiel am kleinen Brunnen war perfekt für die Rückenansicht, weil so der Schatten der Blätter Sohpies Rücken schmückte.

Besinnlicher Moment im Gegenlicht

Wir haben das Gegenlicht aber nicht nur für Silhouetten genutzt. Ich hatte meinen großen Reflektor dabei und so konnten wir – trotz Gegenlicht – schöne Portraits auf den Stufen der Friedenskirche machen. Ich mag den ruhigen Ausdruck von Sophie hier sehr.

Hinter der Friedenskirche ist das Licht ebenfalls toll

Sophie und Roman hatten auch ihre Tochter dabei. Fotos mit den Dreien wollte ich ebenfalls machen. Das war für mich eine besondere Herausforderung. Bisher hatte ich mich meist auf eine oder zwei Personen konzentriert. Aber es hat solchen Spaß gemacht, die Drei abzulichten, dass ich gar keine Anspannung gespürt habe. Nur Konzentration, Aufregung vor allem Freude waren dabei.

Hinter der Friedenskirche gibt es einen Platz, der von Plantanen umgeben ist. Hier war das Licht am Nachmittag einfach traumhaft. Auch der Laubengang, der sich ganz in der Nähe befindet, bot die perfekte Kulisse für Gegenlichtaufnahmen.

Ziel: Mehr Portraits fotografieren

Es hat so, so viel Spaß gemacht! Auch die Nachbearbeitung der Bilder hat mir so viel Freude bereitet, dass ich damit an zwei Abenden durch war. Ich würde gerne noch viel öfter Portraits vor einer Potsdamer Kulisse fotografieren. Jede*r, die/der gerne schöne Portrait-Fotos in Potsdam von mir haben möchte, kann sich gerne bei mir melden. Da ich das als Ausgleich zum Alltag mache, wäre das Modeln schon die Gegenleistung für mein Fotografieren.